HRC-Logo
Menü

Vom 27. bis 31.1.2017 stand mal wieder das mittlerweile zur Tradition gewordene Jugendtrainingslager mit Blau-Gelb Langenhagen und Tuspo Weende in Frankfurt an der Oder an. Pünktlich um 15:00 machten sich fünf Jugendliche HRCer sowie die Trainer und Betreuer Alexander Schlenkrich und Luca Gröhlich auf den Weg Richtung Osten (und in die Kälte...). Nach vier Stunden Autofahrt und dem Beziehen der Zimmer freuten sich alle über ein warmes Abendessen und den Austausch mit bekannten Fahrern anderer Vereine.

Jeder Tag startete um 8:00 mit einem guten und reichhaltigen Frühstück. Nachdem  Am Samstag die Räder aufgebaut waren, ging es um 10:00 bei -6°C zur ersten Trainingseinheit (laut unserer Wetterapp 8°C kälter, als in der "Heimat"). Gefahren wurden je nach Altersklasse zwischen 45 und 90 Kilometer. Die Strecke führte Richtung Süden aus Frankfurt raus und über Müllrose und Eisenhüttenstadt wieder zurück zu unserem Hotel in Slubice, dem polnischen Teil der Stadt. Für die Nachmittage war Bahntraining in der Oderlandhalle geplant. Nachdem gegen 18:00 auch die Bahnräder fertig aufgebaut und eingestellt waren, wurde zur Eingewöhnung bei angenehmen 25°C noch eine kurze, intensive Einheit gefahren. Ein Video dazu findet sich auf der Facebook-Seite des HRC.

Die Straßeneinheit am Sonntagmorgen führte uns Richtung Norden aus Frankfurt raus. Nachdem wir in Rathstock von der Bundestraße abgebogen sind, ging es die Oderhänge hinauf und über Treplin und Jacobsdorf anschließend zurück Richtung Frankfurt. Die Distanzen variierten wie am erstenTag je nach Alterklasse zwischen 45 und 90 Kilometer. Nach dem Mittagessen und ein paar Stunden Pause haben wir uns am späten Nachmittag wieder auf den Weg Richtung Bahn gemacht. Dort standen fünf 3-Minuten-Steigerungsintervalle in der Gruppe auf dem Plan. Nach dieser sehr kräftezehrenden Einheit freuten sich am Abend alle über das wahrscheinlich beliebteste Radfahreressen: Spaghetti Bolognese.

Am Montagmorgen um 10:00 startete die wetterbedingt letzte Straßeneinheit des Trainingslagers. Für die u15 ging es über 55 Kilometer mit zwei Intervallen am Berg. Die u17 ist 100 Kilometer Grundlage gefahren. Am Nachmittag lag während der 6. Einheit das Hauptaugenmerk auf 4er-Mannschaftsfahren. Dabei wurden im Vierer auf der Bahn sechs 5-Minuten-Intervalle gefahren. Ein besonderes Highlight des Tages war die amtierende Paracycling-Scratch-Weltmeisterin Anna Harkowska. Sie bereitet sich aktuell auf ihre Titelverteidigung Anfang März in Los Angeles vor und trainierte zeitgleich zu uns auf der Bahn. Am Abend war dann leider schon die Zeit des Kofferpackens gekommen.

     

Die 7. und letzte Trainingseinheit am Dienstagmorgen musste auf Grund von ca. 10 cm Neuschnee auf die Bahn verlegt werden. Der Fokus lag auf Technik im Mannschaftsfahren. Nach einer kurzen Stärkung und dem Verstauen der Bahnräder ging es um 14:00 auf den Rückweg nach Hannover. Gegen 19:00 kamen wir müde aber dennoch gut gelaunt wieder am Vereinsheim an.

Die Saison kann kommen!

Unsere Sponsoren

  • Autohaus Kahle
  • Zahnarztpraxis Sibel Krause
  • Stefan R. Krämer Raumkonzept & Küchen
  • Keha Sport
  • FAITH Immobilienverwaltung & -vermittlung
  • Continental
  • Aktiv3